Von der Glashütte einer örtlichen Brauerei zum anerkannten Spezialisten für Pharmazieglas:

Die Gründung der Glashütte in Kipfenberg erfolgte im Jahre 1871 durch Johann Baptist Prinstner. Regionale Vorkommen der für die Glasschmelze wichtigen Bestandteile Quarzsand, Kalkstein, dazu Holz aus den Wäldern um das Altmühltal als Brennmaterial zur Gewinnung von Pottasche, boten eine gesunde wirtschaftliche Basis für die Produktion einer Glashütte, in der anfangs noch im Mundblasverfahren gearbeitet wurde.

Bemüht um gute und zufriedene Facharbeiter ließ Firmengründer Johann Baptist Prinstner für seine Fabrikarbeiter und ihre Familien eigene Arbeiterwohnhäuser bauen.

 

1871:

Gründung durch ortsansässige Brauereien

 

1900:

Übernahme durch thüringer Glasmacher

 

1968:

Eingruppierung in den Saint Gobain Konzern

 

1970:

Spezialisierung auf Pharmaglas; erste intern. Ausrichtung

 

1984:

„GMP“ - erste Reinraumfertigung für Weissglas

 

1994:

Zertifizierung gem. ISO 9001

 

2002:

Leader in der SGD Gruppe für Typ II Glas

 

2005:

Zertifizierung DIN EN 15378

 

2004:

Baxter Supplier Award : Best European Supplier

 

2008: 

Baxter Supplier Award : Best European Supplier

Erstzertifizierung Umweltmanagement EN ISO 14001

 

2010:

Übernahme durch Oaktree Capital Management